TLF 24/50 Baubericht

 Im Bau TLF 24-50 – Metz

Mercedes-Benz 1626 AK
Im Dienst 1979 – 2009

Mit dem Nachbau des TLF 24/50 und der DLK 23/12 hatte ich Mitte der 90er Jahre begonnen. Nach langer Unterbrechung es an der Zeit die Modelle einmal fertigzustellen.

Der besondere Reiz an den Metz- Aufbauten ist die markante bauchige Form und im oberen Teil die Verblechung mit Riffelblech. Die älteren Bachert- Aufbauten hatten ein Ähnliches Erscheinungsbild

Das Fahrzeug hatte ich damals zwar nicht vermessen, jedoch habe ich zahlreiche Fotos zur Hand. Es entsteht praktisch nach Augenmaß. Als kleine Hilfe verwende ich das Bild einer Seitenansicht, die ich soweit verkleinert ausdruckte bis der Radstand mit dem des Modells übereinstimmte. Somit müssten auch die restlichen Proportionen übereinstimmen.

Als Basis diente ein Preiser TLF 24-50. Da es jedoch einen Bachert- Aufbau hatte, musste einiges umgestrickt werden. Durch die großzügige Verwendung von Zweikomponetenkleber und einiger Baufehler beschloss ich kürzlich den Aufbau komplett neu anzufertigen.

Der neue Aufbau ist nun eine aufwändige Rahmenkonstruktion geworden, bei dem viele Teile vor dem montieren in Anlehnung an die reale Fertigung der Aufbauhersteller erst teillackiert werden. Berücksichtigt hatte ich auch, dass der Monitor ausgefahren werden kann. Allerdings (noch) nicht pneumatisch.

Die Dachplatte einmal „neu“ und das Fahrerhaus vom alten Lack befreit.

Weitere Baufortschritte gibt es dann erst einmal mit dem Fahrgestell.

Die Druckluftkessel der Batteriekasten und der Tank wurden nach den vorhandenen Fotos und per Augenmaß positioniert.

(Bilder folgen)

<< zurück